Finden Sie Antworten mit Neo4j Bloom 
Neo4j macht den nächsten Schritt in Richtung native Graphplattform und ergänzt seine Graphdatenbank um ein eigenes Visualisierungs-Tool. Neo4j Bloom ist vollständig in die Neo4j Graphplattform integriert und ermöglicht die Abfrage über natürliche Suchbegriffe und Keywords.
Die Daten auf intuitive Weise nachvollziehbar darzustellen ist eines der wesentlichen Ziele von Bloom. Entwickler, Data Scientists und Datenanalysten, die bereits Erfahrung mit der Graphdatenbank besitzen, sind damit grundsätzlich besser in der Lage, mit nicht-technischen Führungskräften und Kollegen über Herausforderungen aber auch Chancen vernetzter Daten zu sprechen.
Whiteboard  und "Near Natural Language Search"
Die Brücke zwischen IT und Business
Der grosse Vorteil von Graphdatenbanken liegt darin, dass der Endbenutzer schon während der Modellierungsphase mit einbezogen werden kann. Somit entsteht ein Gesamtbild  basierend auf einem gemeinsamen Verständnis von Relationen und Daten.
Aus gezeichneten Kreisen werden sogenannte "Knoten oder Edges" und Verbindung werden zu "Kanten resp. Relations".
 
Im Gegensatz zu herkömmlichen Data-Discovery-Lösungen deckt Bloom auf, in welcher Beziehung Datenelemente zueinanderstehen, und visualisiert den Kontext, der durch diese Verbindungen entsteht.